Die Stadt Malmö wird mit dem Award „Digital Workplace of the Year 2020“ ausgezeichnet

Das Personal von Precio Fishbone und das Team von Omnia möchten unserem Kunden - der Stadt Malmö - von Herzen zur Auszeichnung mit dem Award „Digital Workplace of the Year 2020“ in der Kategorie Benutzerengagement gratulieren. Eine wohlverdiente Anerkennung für das Team hinter der großartigen Lösung, die für die gesamten Mitarbeiter mit einem erheblichen Mehrwert verbunden ist.

Die Auszeichnung wird jährlich von der Digital Workplace Group und Simpler Media Group, dem Herausgeber von CMSWire, verliehen. Zu den anderen Prämierten zählen unter anderem American Express, Liberty Mutual Insurance und BNY Mellon.

Ein Intranet mit Mehrwert für die Endbenutzer

Die Stadt Malmö ist eine Gemeinde in Schweden, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Möglichkeiten der Digitalisierung zur Gänze zu erschließen und sich zunutze zu machen. Zwischen 2017 und 2022 setzt die Organisation ein strukturiertes Programm für die Verbesserung der digitalen Arbeitsumgebung um. Dadurch soll die Dienstleistungserbringung für die Bürger optimiert und die Bereiche Demokratie und Integration gestärkt werden.

Eine der Initiativen innerhalb des Programms war das Design, die Entwicklung und die Implementierung eines neuen Intranets, welches für die Endbenutzer mit einem Mehrwert verbunden sein und die Erfüllung der Zielsetzungen der Organisation unterstützen sollte. Im Jahr 2018 beschloss die Stadt Malmö, dass die Lösung auf Microsoft 365 und Omnia basieren sollte. Anfang 2019 wurde mit der Konzeption und Arbeit an dem neuen Intranet mit Precio Fishbone als Implementierungspartner begonnen.

Ein Jahr später wurde das neue Intranet in den Echtbetrieb genommen und die Antwort aus der Community von Benutzern viel durch und durch positiv aus. Jetzt wurde die Stadt Malmö für ihre Arbeit und Bemühungen, die Bedürfnisse der Endbenutzer nachzuvollziehen und aktiv an der Einbindung, den Tests und der Annahme auf Benutzerseite zu arbeiten, ausgezeichnet.

Eine eindrucksvolle Herangehensweise an das Benutzerengagement

Die Digital Workplace Group (DWG) ist eine Organisation, die anbieterneutralen, unparteiischen Rat und praktischen Support für Organisationen bietet, welche den ersten Schritt auf dem Weg zu einer besseren digitalen Arbeitsumgebung machen möchten. Die Organisation verleiht jedes Jahr aufs Neue den Award „Digital Workplace of the Year“ an einen Gewinner in der Gesamtkategorie und mehrere Gewinner in den diversen Unterkategorien.

DWG gab die folgende Erklärung bezüglich des diesjährigen Gewinners der Auszeichnung „Digital Workplace of the Year“ für Benutzerengagement ab:

„Der Schwerpunkt der Stadt Malmö liegt ganz klar auf den Mitarbeitern und Bürgern und dieser bestimmt die Ausrichtung der digitalen Arbeitsumgebung für die Stadt Malmö. Ihre Herangehensweise an das Benutzerengagement zählt zu den beeindruckendsten, die der Ausschuss je gesehen hat. Der Ansatz umfasste:

  • einen Folgenkatalog für das bessere Verständnis der Verhaltensweisen
  • die breite Einbeziehung und umfassende Tests während der Implementierungsphase
  • eine freiwillige Rezeptionsgemeinschaft namens ‚Digitales Café‘.“

Sie können eine Liste der für die „Digital Workplace Awards“ nominierten Unternehmen über diesen Link finden.

Eine wohlverdiente Auszeichnung

Robert Lindgren, Projektmanager bei Precio Fishbone, ist überzeugt davon, dass die Auszeichnung wohlverdient ist:

- Wir möchten der Stadt Malmö ganz herzlich zu der Auszeichnung gratulieren. Ich denke, dass sie sich diesen Award redlich verdient hat. Die Stadt verfügt über ein professionelles und engagiertes Projektteam, das sich dem verschrieben hatte, sich in die unterschiedlichen Rollen innerhalb ihres Personals hineinzuversetzen und deren Bedürfnissen gerecht zu werden.

- Wir haben noch nie einen Kunden erlebt, der eine so gründliche Arbeit bei der Gewährleistung eines großartigen Benutzererlebnisses geleistet hat. Dies trifft insbesondere auf die strukturierten Inhalte und die Navigation zu. Das Ergebnis ist eine Lösung, die sich einfach erlernen und verstehen lässt und mit der die Arbeit einfach fällt. Der Stadt ist es gelungen, sich auf eine gemeinsame globale Navigation mit einer hierarchischen Struktur auf drei Ebenen zu einigen. Ich glaube, dass allein ist bereits ziemlich außergewöhnlich.

Anders Fagerlund, der Product Offering Lead von Omnia, meint Folgendes bezüglich der Auszeichnung:

- Wir haben uns nach besten Kräften bemüht, um sicherzustellen, dass Omnia ein intuitives, personalisiertes und aufgabenorientiertes Benutzererlebnis bietet. In diesem Fall jedoch geht die Auszeichnung ganz klar an die fantastische Arbeit, welche die Stadt Malmö geleistet hat, um eine hohe Annahme durch die Benutzer zu garantieren und eine Lösung zu schaffen, die wahrlich benutzerzentriert ist. Wir sind sehr stolz darauf, an der Entwicklung einer Lösung beteiligt gewesen zu sein, die im Rahmen einer Reihe von Veranstaltungen für digitale Arbeitsumgebungen präsentiert wurde.

Erfahren Sie hier mehr über die digitale Arbeitsumgebung der Stadt Malmö.

You might also like these blog posts